Vor die Therapie haben die Götter die Diagnose gestellt –
Diagnose kommt aus dem Griechischen und bedeutet »Entscheidung«, »Erkenntnis«.

Um einen speziellen Therapieplan für Sie erstellen zu können, steht für uns das Erkennen und Einordnen Ihres Krankheitsgeschehens mit seinen Ursachen an erster Stelle.
In der Anamnese, also der Befragung nach der Entwicklung des Krankheitsgeschehens mit all seinen Symptomen, können wir bereits richtungsweisende Erkenntnisse sammeln.
Je nach Krankheitsbild entwickelt sich daraus die weitere Diagnostik, bestehend aus den klassischen Untersuchungsmethoden wie Inspektion, Palpation, Auskultation und Perkussion sowie den spezifischen naturheilkundlichen Diagnoseverfahren.

Um sich genauer über die einzelnen Verfahren zu informieren, können Sie die unten aufgeführten Punkte anklicken. Zu Ihrem ersten Termin bringen Sie bitte Ihre bisherigen Untersuchungsbefunde mit.

Unsere Diagnoseverfahren im Überblick:
Anamnese
Ganzheitliche Labordiagnostik Blut Stuhl Urin
Stoffwechselanalyse
Irisdiagnose
Antlitzdiagnose
Elektroakupunktur EAV
Biofunktionsdiagnose BFD
Spenglersantestung
Oberon
Allergietestungen
Zahnmmaterialtestungen